Ökumenischer geistlicher Impuls am Karfreitag 2021

Bei einem Fernsehinterview wurde Paul Simon gefragt, wie es zu dem Lied “Bridge over troubled water” gekommen sei. Paul Simon griff zur Antwort seine Gitarre.

Er spielte ein paar Akkorde und fing mit leiser Stimme an zu erzählen. Er erzählte davon, wie er vor sich hin probierte bis eine kleine Melodie auftauchte. Dann sang er diese Melodie. Und das, was er sang, waren die ersten vier Takte von O Haupt voll Blut und Wunden.

Jene sehr eindringlichen Worten über das Leiden und Sterben Jesu.

 

Bach-Choral "Oh Haupt voll Blut und Wunden"

 

Doch Paul Simon kam nicht vorwärts - er hing fest. So wie er seine Umwelt damals erlebte. Vietnam-Krieg. Kennedy-  und Martin-Luther-King-Mord. Rassenkonflikte. Der Kalte Krieg drohte heiß zu werden. Alles schien festgefahren.

Du steckst fest und suchst nach einem Ausweg. Doch egal, wohin du gehst: Es geht nicht weiter, wird nicht besser, wird nicht anders.

Und dann, in dieser festgefahrenen Situation, hörte er ein Gospellied und hörte die Worte:

“I’ll be a bridge over deep water if you trust in my name – Ich werde die Brücke sein, die über tiefes Wasser führt, wenn du an mich glaubst.”

 

Gospel - The Swan Silvertones-Oh Mary Don't You Weep

 

Und dann war alles da, die Musik und die Worte. Danach ging es weiter…

 

Heute am Karfreitag blicken wir zum Kreuz - und wissen, dass das Kreuz nicht das Ende ist.

Dass im Kreuz Jesus nicht gottverloren und gottverlassen war,

dass Gott im Leiden und Sterben ihm nahe war.

Und ihn da durch trug.

 

Und Paul Simon dichtete und sang:

„Wenn du müde bist, dich klein fühlst, und wenn Tränen in deinen Augen sind, dann werde ich sie alle trocknen. Ich bin auf deiner Seite. Wenn die Zeiten hart werden und wenn Freunde einfach nicht zu finden sind, dann werde ich mich wie eine Brücke über tosendes Wasser legen. …”

 

Eine Brücke über tosendes Wasser.

Jesu Kreuz.

Wir erleben immer wieder tosendes Wasser.

Rückschläge und Umwälzungen.

schwere Entscheidungen,

Momente der Überforderung und auch Ohnmacht,

dann, wenn die Grenzen der Kraft erreicht werden,

oder auch gesundheitlich; 

wenn die Begrenztheit des Lebens kein Wort mehr ist, sondern bittere Realität.

Das Kreuz als Brücke - über die Tiefen des Lebens - als Brücke über den Tod - im Glauben getragen zu sein - durch den gekreuzigten Gott.

                                                                       

Simon & Garfunkel - Bridge Over Troubled Water

 

Jörg Eulenstein

 

Drucken E-Mail

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen